Hochwertige Fensterfolien millimeter genau.
Versandkostenfrei ab 49,- EUR in DE / AT

So entfernen Sie alte Fensterfolien

Allgemeine Hinweise:

  • Alle Fensterfolien lassen sich rückstandsfrei entfernen. Für ein fehlerfreies Ergebnis sollte man hier bei größeren Fensterflächen ausreichend Zeit einplanen, ähnlich wie für das Entfernen von Tapeten.
  • Versuchen Sie, die Fensterfolie möglichst in einem Stück abzuziehen. Sehr alte oder qualitativ minderwertige Folien zerfallen und lassen sich nur sehr mühsam entfernen. Hier sollte auf einen rechtzeitigen Austausch beziehungsweise die Verwendung hochwertiger Fensterfolien geachtet werden.
  • Nicht die Folie, sondern der Kleber ist in der Regel schwieriger zu entfernen. Hilfreicher als aggressive Lösungsmittel ist hier meist ein PH-neutraler Kleberestentferner, der den Kleber aufweicht.
  • Vorsicht bei beklebten PKW-Heckscheiben: Keine Glasschaber verwenden, da diese die Heizdrähte im Glas beschädigen können.


Sie benötigen:

  • Sprühflasche
  • PH-neutraler Kleberestentferner
  • Spiritus oder Glasreiniger
  • Glasschaber (eventuell ein Ceranfeld-Schaber)
  • Cutter-Messer
  • Papiertücher oder ein sauberes, fusselfreies Tuch


Folie abziehen:

Lösen Sie die Fensterfolie vorsichtig an einer Ecke – gegebenenfalls mit dem Cutter-Messer – und ziehen Sie dann vorsichtig in flachem Winkel von der Glasfläche ab. Ziel ist, die Fensterfolie möglichst in einem Stück abzulösen, um ein aufwändiges Entfernen von Folienresten zu vermeiden.
Große Folien sollten vorab vorsichtig (Kratzer!) mit dem Cutter-Messer in Rechtecke geschnitten werden, um ein unkontrolliertes Zerreißen der Folie beim Ablösen zu verhindern. Bei jedem einzelnen Rechteck verfahren Sie wie oben beschrieben.



Kleber entfernen:

Ist die Folie vollständig von der Glasfläche entfernt, sprühen Sie den auf der Scheibe verbliebenen Kleber mit dem Kleberestentferner ein. Nach kurzer Einwirkzeit schieben Sie die Kleberester mit dem Glasschaber zum Rand der Scheibe und wischen ihn dort vorsichtig ab.



Glasfläche auf Klebereste prüfen und Fenster säubern:

Bevor Sie das Fenster mit haushaltsüblichem Glasreiniger säubern, sollten Sie prüfen, ob noch Klebereste auf der Scheibe verblieben sind. Reiben Sie hierzu die Glasfläche mit Spiritus ein. Nach kurzer Einwirkzeit färben sich noch vorhanden Klebereste grau und können nachbehandelt werden. Nach sorgfältiger Säuberung kann das Fenster nur gegebenenfalls neu mit Fensterfolie beklebt werden.